Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen besuchen, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen.

,

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen. 
Mehr erfahren

,

Elisabeth Wirth

Geschichtenerzählerin, Themenentwicklerin, Wortdompteurin
B.A. Kulturwissenschaften

Geschichtenmanufaktur heißt: Ideen entwickeln, mit Sprache spielen, assoziieren und Elemente verbinden, Perspektiven wechseln, entdecken, Beziehungen aufbauen, der eigenen Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft auf dem Papier Gestalt verleihen, Geschichten schreiben

Am Anfang der Geschichtenmanufaktur steht nicht die fertige Geschichte. Vielmehr folgt die Geschichtenmanufaktur einem Prozess aus
SAMMELN | TESTEN + KONKRETISIEREN | REALISIEREN.

Beim SAMMELN geht es darum, sich dem Geschichtenschreiben zu nähern. Gemeinsam erforschen wir zum Beispiel, was eine gute Geschichte für alle TeilnehmerInnen ausmacht und was das für die Struktur, die Entwicklung einer Story und den Schreibprozess bedeutet. Wir sammeln Assoziationen und Fakten zum Thema und beginnen damit zu spielen.

In der Phase TESTEN + KONKRETISIEREN entstehen in Einzel- und Gruppenübungen, die unterschiedliche Aspekte des Schreibens in den Fokus rücken, erste kleine Texte und wir beginnen, das Thema des Workshops literarisch umzusetzen.

REALISIEREN bedeutet, die (Abschluss-)Geschichte zu entwickeln und zu schreiben, auf Gesammeltes zurückzugreifen und getestete Elemente einzubinden. In der Phase des REALISIERENs kann immer wieder auch neu gesammelt, getestet und konkretisiert werden, bis die Geschichte für die Kinder und Jugendlichen passt.

Die Geschichtenmanufaktur hat immer einen thematischen Schwerpunkt. Themen bisheriger Workshops und Projektwochen waren
Meine Zukunft,
Berlin,
Werte,
mein Lebensumfeld und mein Kiez,
Gespenster,
der Preußenkönig Friedrich II. und seine Bücher,
Franz Kafkas „Die Verwandlung".

Geschichtenmanufaktur | Varianten
1: Impulsworkshop mit einer Dauer von 4-6 Stunden
2: Ein Workshop über mehrere Tage.
3:Eine Projektwoche
4: Geschichtenmanufaktur als AG. Der Projektzeitraum ist variabel.

Die Schreibwerkstätten können mit einem Buch, einem Hörbuch oder einer Lesung abgeschlossen werden.

Biographie,

Geschichten heben und erzählen, das ist mein Beruf.

Ich bin freie Autorin und habe bisher ein Kinderbuch und eine Kurzgeschichtensammlung veröffentlicht. Ich habe lange journalistisch gearbeitet und schreibe auch jetzt noch manchmal für Online- und Printmedien. Inzwischen helfe ich hauptberuflich Unternehmen, ihre Geschichten in die Welt zu tragen. Ich entwickle Kommunikationsstrategien, erarbeite Formate und unterstütze sie dabei, Themen zu besetzen.

Seit 2008 leite ich zudem die Geschichtenmanufaktur. In den Schreibwerkstätten entsteht ein anregender Raum, in dem Kindern und Jugendlichen eigene Ideen entwickeln und Geschichten schreiben können.

Aktuell nehme ich an der Weiterbildung Artpaed+ Kulturelle Bildung (WeTeK Berlin gGmbH + Alice Salomon Hochschule) teil.

Referenzen,

Über 40 Schreibwerkstätten z.B. an Berliner Grund- und Oberschulen, für die SPSG, die Amerika Gedenkbibliothek, den Kreatives Schreiben e.V, die Grüne Liga Berlin e.V. , PlusPunkt, HH, Tüv Nord, NRW

,

Zusammenfassende Informationen.

Kontakt,

E-Mail
post(ät)elisabeth-wirth.de,
Nachfolgend die Kategorien beziehungsweise Filter des Beitrags.

Bezirke,

  • berlinweit
,

Sparte und Thema,

  • Literatur / Poesie / Erzählen
,

Angebote für,

  • Jugendliche
  • Kinder
  • Schulklassen
,

Angebote von,

  • Gemeinschaftsschule
  • Grundschule
  • Gymnasium
  • Integrierte Sekundarschule
  • Oberstufenzentrum
  • Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung
  • Kultureinrichtung
,
Kategorien beziehungsweise Filter ende.

Projekte

Projekt. 1. Februar 2009 bis 20. Dezember 2012 ,

Meine Zukunft

Projektwoche an Grundschulen

Die Geschichtenmanufaktur in Form einer Projektwoche beginnt mit vielen Fragen. Was verbinden wir mit Sprache? Was ist überhaupt eine Geschichte? Worüber wollen wir etwas erzählen und was gehört zum Erzählen …

Mehr auf der Beitragsseite.
Projekt. 1. März 2015 bis 30. März 2015 ,

„Die Verwandlung“

Projekttage zu Franz Kafkas Erzählung

Hans-Böckler-Schule

Der Projekttag fand in Vorbereitung auf die Abschlussprüfung der SchülerInnen statt. Im Zentrum des Workshops stand die Erzählung „Die Verwandlung“ von Frank Kafka. Gezielt setzten wir uns in Gruppen- und …

Mehr auf der Beitragsseite.
Projekt. 3. Februar 2014 bis 5. Februar 2014 ,

Seitenwechsel

Friedrich II. und seine Bücher

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin - Brandenburg

Seit Jahrhunderten warten die Bücher von Friedrich II. darauf, ihre Geschichten vom großen Preußenkönig erzählen zu können. Im Februar 2014 rücken sie endlich mit der Sprache raus. Für ihre wilden, …

Mehr auf der Beitragsseite.