Navigation Kulturelle Bildung

Dafna Maimon - Orient Express

17. November 2017 – 13. Januar 2018
Eröffnung am 16.11.2017 von 19 bis 22 Uhr mit Falafel Interval

Eine Ausstellung von Dafna Maimon im Rahmen von UP (Unsustainable Privileges), kuratiert von Solvej Helweg Ovesen und Bonaventure Soh Bejeng Ndikung in Kooperation mit Nordwind Festival

1985 eröffnete der israelische Vater von Dafna Maimon das erste Falafel und Kebab Restaurant in Finnland, den ‚Orient Express‘. Situiert in einem Einkaufszentrum im Stadtzentrum von Helsinki, brachte es Finn*innen bisher unbekannte Geschmäcker aus dem Nahen Osten näher. Gleichzeitig beschäftigte ihr Vater viele Mitarbeiter*innen, die keine finnische Staatsbürgerschaft besaßen und ermöglichte ihnen durch die Arbeitsbescheinigung das nötige Dokument für den Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung, die für viele den Ausgangspunkt für ein neues Leben in Finnland darstellte. Vor einigen Jahren entdeckte Maimon ein hoch budgetiertes Werbevideo von 1986, das ihr Vater in Auftrag gab und welches mit der eigenen Exotisierung arbeitet, um den Kebab zu vermarkten. Ausgehend von diesem autobiografischen Material entwickelte Maimon eine performative Videoinstallation, die sich zwischen persönlichen Erinnerungen, Familiengeschichten und der Darstellung einer patriarchalen Gesellschaft bewegt.In der Galerie Wedding wird sie die Werbesets und die Umgebung reinszenieren und ein bespielbares Terrain aufbauen, in dem sie gegenwärtige, eigene Erfahrungen mit den Materialien ihres Vaters verschneidet.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wird die Restaurantinstallation mit einer „Falafelintervall“ -Performance verbunden. Nur bei der Eröffnung und in unregelmäßigen Abständen wird Essen in dem Restaurant serviert. Als Teil der Performance können Falafel von hungrigen Besuchern aus dem Publikum erworben werden. Abgesehen von diesen Interventionen, wird immer wieder die Schließung des Restaurants verkündet. Es werden wiederholt entschuldigende Ansagen gemacht, die darauf hinweisen, dass das Restaurant geschlossen ist.

Weitere Veranstaltungen:
Rundgang durch die Ausstellung mit Künstlerin Dafna Maimon und Kuratorin Solvej Helweg Ovesen am 14.12.2017 um 17 Uhr
After Hours – Performance zur Finissage am 11.01. und 13.01.2018

Mehr Informationen zum Ausstellungsprogram UP (Unsustainable Privileges) und den kuratorischen Text finden sie auf unserer Website

****

Dafna Maimon
Orient Express
17th November 2017 – 13th January 2018

An Exhibition by Dafna Maimon in the framework of UP (Unsustainable Privileges), curated by Solvej Helweg Ovesen and Bonaventure Soh Bejeng Ndikung in cooperation with Nordwind Festival

Opening 16th October 2017 at 7pm with Falafel Interval

In 1985, Dafna Maimon’s father opened the first falafel and kebab restaurant in Finland; Orient Express. Located in a shopping mall in Helsinki city centre, the restaurant introduced Finns to the previously unknown delicacies of the Middle East. At the same time, the fast-food restaurant was for many immigrants a work place that provided them with the documents necessary to obtain a residence permit and a start of a new life in Finland. Some years ago, Maimon found a rather strange high-budget video ad from 1986, which her father had produced, and which used his own exoticness in a high paced narrative to market kebabs in Finland. Starting from this autobiographical material and video-relic, Maimon is conducting a micro historical research, in which the workings of memory, family roles and the effects of destructive patriarchal structures are analyzed and weaved into a world of docufiction, spanning over performance video and installation. At Galerie Wedding, she will restage set elements and surroundings from the Orient Express ad, in which she will blend her own present experiences with her father’s autobiographical-material.

For the exhibition opening the restaurant installation will be combined with a “Falafel Interval” performance. Only at the opening and with irregular frequency the restaurant serves food. Here a falafel can be acquired by hungry audience members and the serving will be part of the performance. Apart from these live moments, the exhibition stages the closing of the restaurant again and again. Apologetic audio announcements that the restaurant is closed are repetitiously made in the exhibition.

Further Events:
Tour through the exhibition with artist Dafna Maimon and curator Solvej Helweg Ovesen on 14.12.2017 at 5pm
After Hours – Performance on 11.01. und 13.01.2018

More information regarding the exhibition programm UP (Unsustainabel Privileges) and the curatorial text you can find on our website

Dafna Maimon - Orient Express
Foto: Dafna Maimon
Adresse

Müllerstraße 146-147
13353 Berlin

Webseite
galeriewedding.de

Kontakt
Marie-Christin Lender
Telefon
(030) 9018–42386

Laufzeit

17. Nov 2017 - 13. Jan 2018

Dienstag – Samstag
12 – 19 Uhr


Förderer

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, der Spartenübergreifeden Förderung, des Ausstellungsfonds für Kommunale Galerien und des Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung


Institution

Galerie Wedding


Details
Kosten
Kostenfrei
Teilnehmerzahl
unbegrenzt
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang/Rollstuhlgerecht

Bezirk

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Projektform

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!