Navigation Kulturelle Bildung

Genius Loci Urbanes Zukunftslabor für junge Menschen

Anmeldungsfrist verlängert!

Genius Loci – Urbanes Zukunftslabor für junge Menschen

Wer macht eigentlich Stadt? Wer entscheidet was wo gebaut wird?
Wie entsteht unser städtischer Lebensraum?
welche Möglichkeiten haben junge Menschen an der Gestaltung ihrer Stadt mitzumachen?

Wir untersuchen diese Fragen bei Ausflügen und Workshops. Wir besuchen Initiativen, die sich mit Urban Gardening, Architektur und Up-Cycling beschäftigen, entdecken Street-Art in Kreuzberg, machen Sitzmöbel aus alten Autoreifen und bauen uns eine Homebase aus Recycling-Materialien.

Termin: 20. - 24. Juli 2015, jeweils 11-16 Uhr.
Für Jugendliche und junge Erwachsene.

Anmeldung per Mail an: geniuslociberlin@googlemail.com

Der Unkostenbeitrag beträgt 10,- Euro.
Treffpunkt ist am 20. Juli 2015 vor dem ZKU, Siemensstraße 27, 10551 Berlin.

Genius Loci ist ein Kurs (und Diskurs) im öffentlichen Raum Berlins, der die heutige Stadtgestaltung aus politischer und künstlerischer Perspektive untersucht und hinterfragt.
In den fünf Tagen besuchen die Teilnehmer_innen Orte, Einrichtungen und Initiativen, die sich mit einer zukunftsweisenden Gestaltung und Nutzung von Stadtraum beschäftigen. Darunter befinden sich kulturelle Einrichtungen, Künstlerateliers und Architekturbüros ebenso wie urbane Gärten, Street-Art Kunstwerke und historische Orte.

Ergänzend zu den Exkursionen finden Workshops statt, bei denen der öffentliche Raum als Labor für skulpturale oder performative Eingriffe, Installationen und andere Experimente benutzt wird. Dabei entsteht ein temporärer, utopischer Ort als Homebase und als Artikulation des Genius Loci der Gruppe.
Die Homebase dient dann als Treffpunkt und Experimentierfeld für Möglichkeiten einer demokratischeren Stadtgestaltung. Zum Ende gibt es dann eine Finissage bei der die Ergebnisse der Woche der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.


Besonderheiten

Anmeldung unter: geniuslociberlin@gmail.com


Sonstiges

Genius Loci wird organisiert von den Künstlern Nikolaus Schrot, Tuna Arkun und dem Architekten Jan Körbes.

Gefördert von Junge Kunst Mitte, Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamtes Mitte von Berlin.

Tuna Arkun | geboren in Istanbul ist neben seiner Tätigkeit als bildender Künstler in unterschiedlichen Projekten als Konzeptentwickler und Kursleiter von Kreativitätsangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene tätig. Er studierte Malerei an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Karlsruhe und an der Hochschule für Bildende Künste Bratislava, Slowakei.

Jan Körbes | REFUNC ist ein Laboratorium für ökonomische Lebenszyklus-Verlängerung und baut dynamische Strukturen und mobile Architektur auf Basis von Abfallstoffen. Ausgediente Objekte erhalten ein neues Leben am Rand von Architektur, Design und Kunst. REFUNC funktioniert wie eine Familie. Indem die Mitglieder mit kreativer Freiheit vor Ort arbeiten, erwachen unerwartete aber gewünschte Elemente zum Leben.

Nikolaus Schrot | arbeitet als Künstler und Kulturmanager und leitet Workshops für Kinder und Jugendliche. Nach dem Diplom der freien Kunst a.d. Kunsthochschule Saarbrücken absolvierte er einen Masterstudiengang am Institut für Kunst im Kontext der UDK Berlin. Seine Arbeit beschäftigt sich mit der künstlerischen Aneignung von Stadtraum und ist ein Plädoyer für die demokratische Konstitution der Stadt.

Genius Loci
Adresse

ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik
Siemensstraße 27
10551 Berlin


Kontakt
Nikolaus Schrot
Telefon
017667228778

Laufzeit

20. Jul 2015 - 24. Jul 2015

11 - 16 Uhr


Erstellt von

Nikolaus Schrot


Details
Alter
16 - 26
Begleitperson
Nein
Kosten

10 Euro

Teilnehmerzahl
25
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang/Rollstuhlgerecht

Bezirk

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Projektform