Navigation Kulturelle Bildung

HörPlan Berlin

HörPlan-Berlin ist ein künstlerisches und klangökologisches Projekt, das sich mit aufmerksamen Hören beschäftigt. Ausgewählte Orte werden als Klanglandschaften wahrgenommen und auf einem speziellen Stadtplan markiert. So entsteht eine Führung durch die Stadt mit einer Dokumentation der akustischen Lebensräume und der ästhetischen Reflexionen darüber.

Es beschäftigten sich Kinder aus drei verschiedenen Kitas in Berlin mit dem Thema Hören. Sie lauschten in ihren Kitas und in deren Umgebung und erhörten städtische Naturorte. Während der Hörspaziergänge haben sie Audioaufnahmen gemacht, fotografiert und gezeichnet. Sie lauschten durch Röhren, mit Kopfhörern oder „ohne Alles“ einfach mit den Ohren. Im Höratelier haben die Kinder mit Alltagsgegenständen experimentiert und sie hörbar gemacht. Einige wichtige Fragen wurden während des Projektes beantwortet: Welche Klänge und Geräusche erreichen die Ohren der Kinder in Berlin? Wie hört sich das Wasser im Badezimmer an und wie laut ist der Lüfter über dem Herd? Außerdem wissen wir jetzt, womit man im Wasserfall Geräusche machen kann und was Zeitungen mit Schnee zu tun haben.

HörPlan Berlin
Adresse

Museum der Unerhörten Dinge
Berlin

Webseite
www.hörplan-berlin.de

Kontakt
Joanna Zjadacz

Laufzeit

1. Sep 2011 - 1. Okt 2011

erfragen


Details
Alter
2 - 15
Begleitperson
Ja - nur beim erstem Mal
Kosten

-

Teilnehmerzahl
20
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang/Rollstuhlgerecht

Bezirk

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Projektform

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!