Navigation Kulturelle Bildung

Labyrinthische Welten Werkstatt zum Theaterherbstfestival "Ring Frei"

LABYRINTHISCHE WELTEN

Eine leerstehende Bahnhofshalle, mit Nebenräumen ca. 350m² groß, stand zwei Monate lang zur freien Verfügung. Ich leitete unter dem Titel „Labyrinthische Welten“ eine Gestaltungswerkstatt mit Laien von 13 - 60 Jahren. Im Rahmen des XVII. Greizer Theaterherbstes (unter dem Gesamt-Motto RING FREI) entstand ein großer Irrgarten mit Effekten, Hindernissen, Sackgassen, Bildern. Zur Eröffnung wurden zudem in einigen Räumen kleine Performances veranstaltet.
Am Eingang mussten die Besucher durch einen schmalen, beleuchteten Schneckentunnel kriechen. U.a. gab es einen großen, durchquerbaren Kubus mit Gummibändern, einen 10m² großen Raum, der knietief mit geknüllten Zeitungen gefüllt war, einen komplett abgedunkelten Irr-Raum und ein Sternenkino - ein hängender, nach unten offener Karton mit kleinen Löchern, durch die das Licht schimmerte. Der letzte Raum kurz vor dem Ausgang war völlig mit rotem Papier ausgekleidet, zudem rot beleuchtet und mit Herzen bemalt. Besucher bekamen roten Wein serviert und konnten eigene Liebeserklärungen an die Wand schreiben - getreu dem Orakelspruch, den Theseus einst in Delphi vor seiner Reise ins kretische Labyrinth erhielt: „Wähle dir die Göttin der Liebe zu deiner Führerin.“

Labyrinthische Welten
Adresse

Greizer Theaterherbst e.V.
Bahnhofstraße
07973 Greiz

Webseite
www.theaterherbst.de

Kontakt
Albrecht Fersch

Erstellt von

Albrecht Fersch


Details
Alter
13 - 60
Kosten

Kostenlos

Teilnehmerzahl
20
Barrierefrei
Nicht definiert

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Projektform

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!