Navigation Kulturelle Bildung

Lebens(t)räume Ein partizipatorisches Kunstprojekt in Marzahn-Hellersdorf.

Ein Ausstellungsprojekt der AG 78 Marzahn-Hellersdorf. Kuratiert durch Dissens - Pädagogik und Kunst im Kontext e.V.

In der Zeit vom 7. bis 20 September wurden fast 100 Kunstwerke von Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhätnissen in der „Pyramide“, Riesaer Straße 94, 12627 Berlin, ausgestellt. Die Werke entstanden im Rahmen der Jugendhilfe in Marzahn-Hellersdorf. Die Kinder und Jugendlichen konnten hier künstlerisch darstellen, wovon sie träumen oder wie sie ihr Leben empfinden. Die Besucher/innen der Kunstausstellung „Lebens(t)räume“ konnten eines der Werke als Zuschauerpreis auswählen. Mehr als 700 Menschen stimmten über ihren Favoriten ab.

In der abschließenden Versteigerung am 20.09.2017 konnten stolze 1780 Euro eingenommen werden. Der Erlös ging hälftig an den Förderverein der Pusteblume-Grundschule für Spielgeräte im Außenbereich und an die Künstler/innen direkt.

Der für Jugend und Familie zuständige Stadtrat, Gordon Lemm, – Schirmherr dieser beeindruckenden Schau – der auch selbst fleißig mitgesteigert hatte, äußerte sich begeistert:

„Ich bin fasziniert, was die Kinder und Jugendlichen hier geschaffen haben. Man sollte nicht vergessen, dass sich ausschließlich Kinder aus schwierigen Lagen an diesem Kunstprojekt beteiligt haben. Kinder die Probleme in der Schule oder in ihren Familien haben. Zu sehen, wie viel Potenzial, Talent und Begeisterungsfähigkeit in ihnen steckt, hat mich wirklich berührt und sollte jeden motivieren, sich mit aller Kraft für unsere Kinder und Jugendlichen einzusetzen.“