Navigation Kulturelle Bildung

Potentiale freisetzen, Methoden erlernen, Kriterien finden Intensivkurs zur Anleitung von Ensemble-Improvisation

Sie unterrichten an einer Schule oder Musikschule und möchten Improvisation in den Unterricht integrieren? Sie leiten ein Orchester oder Kammermusikensemble und möchten die eigenverantwortliche Kreativität der SpielerInnen fördern? Sie möchten in einer musik- oder sozialpädagogischen Einrichtung ein Improvisations-Ensemble anleiten?
In diesem viertägigen Intensivkurs lernen Sie verschiedene Ansätze kennen, wie Sie mit Gruppen improvisatorisch arbeiten können. Ausgehend von gemeinsamen Improvisationen nach verschiedenartigen Vorgaben und Konzepten werden wir die künstlerischen Erfahrungen der TeilnehmerInnen vertiefen, didaktische und methodische Ansätze reflektieren, diese mit Erkenntnissen aus Psychologie, Neurologie und anderen Wissenschaften untermauern sowie philosophische und ästhetische Fragestellungen einbringen.
Die Arbeit findet teils in der Großgruppe statt, teils auch in Kleingruppen, in denen die beiden Workshopleiter nach Bedarf unterschiedliche Schwerpunkte anbieten.

Leitung: Reinhard Gagel und Matthias Schwabe
Kurszeiten: Do 10 h – So 18 h nach Vereinbarung
Werkstattkonzert am Sa 20 h
Anmeldung: exploratorium berlin, (030 ) 84 72 10 52
info@exploratorium-berlin.de
Anmeldeschluss 26. Juli 2018

Potentiale freisetzen, Methoden erlernen, Kriterien finden
Adresse

exploratorium berlin
Mehringdamm 55, Sarotti-Höfe
10961 Berlin

Webseite
exploratorium-berlin.de/de/20…

Kontakt
Matthias Schwabe
Telefon
(030 ) 84 72 10 52

Laufzeit

3. Okt 2019 - 6. Okt 2019

Do – Sa jeweils 10 – 18 h, So 11 – 15 h
Werkstattkonzert am Sa 20 h


Erstellt von

Iris Broderius


Institution

exploratorium berlin


Details
Begleitperson
Nein
Kosten

240 / 200 Euro, Anzahlung 30 Euro erforderlich

Teilnehmerzahl
bis 20
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang/Rollstuhlgerecht

Bezirk

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Projektform

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!