Navigation Kulturelle Bildung

Susanne Kriemann: Pechblende (Kapitel 1)

Die Schering Stiftung präsentiert die neue Arbeit Pechblende (Kapitel 1) von Susanne Kriemann, in der die in Berlin lebende Künstlerin – ausgehend vom Mineral Pechblende (Uraninit) – die Geschichte wissenschaftlicher und fotografischer Prozesse anhand der miteinander verwobenen Schauplätze Labor, Archiv, Museum und Bergwerk erzählt.

Susanne Kriemann: Pechblende (Kapitel 1)
Susanne Kriemann, Pechblenden 1 (AMNH), 2015, Autoradiogramm, Test 1/1, Ausstellungsstück C59072, Pechblende, Sachsen, Deutschland, aus der Sammlung des American Museum of Natural History, 20x25 cm © Susanne Kriemann
Adresse

Schering Stiftung
Unter den Linden 32
10117 Berlin

Webseite
www.scheringstiftung.de/index…

Kontakt
Andrea Bölling
Telefon
03020622965
Fax
03020622961

Laufzeit

18. Mär 2016 - 5. Jun 2016

Donnerstag - Montag, 13 - 19 Uhr


Kooperationspartner

Prefix Institute of Contemporary Art, Toronto, Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung der Humboldt-Universität zu Berlin


Förderer

Schering Stiftung, Kunstfonds Bonn


Institution

Schering Stiftung


Details
Alter
12 - None
Begleitperson
Ja - nur beim erstem Mal
Kosten
Kostenfrei
Teilnehmerzahl
20
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang/Rollstuhlgerecht

PDF Dokument

160307_presseinfo_pechblende_skriemann_sst_dt_final.pdf


Bezirk

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Projektform

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie 1x pro Monat über News aus der Kulturellen Bildung, aktuelle Ausschreibungen und sonstige Termine. Bleiben Sie auf dem Laufenden!