Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen besuchen, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen.

,

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen. 
Mehr erfahren

,

New Commons – Lagos/Berlin

Eine Ausstellung von Antoinette Yetunde Oni, Dane Komljen und Katrin Winkler

Eine Ausstellung von Antoinette Yetunde Oni, Dane Komljen und Katrin Winkler. Kuratiert von Solvej Helweg Ovensen im Rahmen des Ausstellungsprogramms SoS (Soft Solidarity) konzipiert von Nataša Ilić und Solvej Helweg Ovesen

Um Künstler*innen und Kurator*innen aus Lagos und Berlin Einblicke in die Kunstwelt des jeweils anderen Landes zu ermöglichen und dort zu arbeiten, hat das Goethe-Institut Nigeria in Kooperation mit dem Amt für Weiterbildung und Kultur Berlin-Mitte, Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst, ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik, dem Kunstraum SAVVY Contemporary Berlin sowie der Arthouse Foundation Lagos das Residenzprogramm für junge Künstler*innen und Kurator*innen aus Berlin und Lagos ins Leben gerufen.

Zu den Stipendiat*innen 2019 gehören die nigerianische Künstlerin Antoinette Yetunde Oni sowie die Berliner Künstler*innen Dane Komljen und Katrin Winkler.

Das diesjährige Programm versteht sich auch als Raum für Improvisation, für die Formulierung und den Ausdruck des globalen Wandels in urbanen Zentren. Die Ausstellung »New Commons – Lagos/Berlin« dient als ein Moment in Zeit und Raum, der dem Austausch zwischen den beiden Städten gewidmet ist. Im Mittelpunkt stehen alternative Formen der Interaktion zwischen autonomen Netzwerken und deren Nutzung der Stadtarchitektur als Bühne. Urbane Standorte, die neu genutzt werden und als Zentrum für die Diaspora und andere Subkulturen in Lagos und Berlin fungieren.

,

Zusammenfassende Informationen.

Adresse,

Müllerstraße 146-147
13353 Berlin

,

Webseite,

www.galeriewedding.de

,

Facebook www.facebook.com/galerieweddi…
Instagram www.instagram.com/galeriewedd…

,

Laufzeit,

8. November 2019 bis 23. November 2019

Di-Sa, 12-19 Uhr

,

Kooperationspartner,

Goethe-Institut Nigeria, Amt für Weiterbildung und Kultur Berlin-Mitte, ZK /U – Zentrum für Kunst und Urbanistik, SAVVY Contemporary Berlin, Arthouse Foundation Lagos

,

Förderer,

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und des Fonds »Ausstellungsvergütungen«.

,

Institution,

Galerie Wedding

,

Details,

Kosten
Kostenfrei,
Teilnehmerzahl
unbegrenzt,
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang/Rollstuhlgerecht,

PDF Dokument,

pm_new-commons-lagos-berlin-2019.pdf

,
Nachfolgend die Kategorien beziehungsweise Filter des Beitrags.

Bezirke,

  • berlinweit
  • Mitte
,

Sparte und Thema,

  • Bildhauerei / Malerei
  • Film / Multimedia
  • Grafik / Zeichnung
  • Öffentlicher Raum / Aktion
  • Sonstiges
,

Angebote für,

  • Jugendliche
  • Kinder
  • Erwachsene
  • Senioren
  • Familien
  • Künstler*innen
  • Lehrkräfte
  • Menschen mit Behinderungen
  • Pädagogisches Fachpersonal
  • Kindertageseinrichtungen
  • Schulklassen
  • altersübergreifend
  • männlich
  • weiblich
,

Angebote von,

  • Sonstiges
,

Projektform,

  • Aufführung / Ausstellung / Aktion
,
Kategorien beziehungsweise Filter ende.