Navigation Kulturelle Bildung

Überflüssiges in der Schule work in progress

Was passiert mit einem von einer 10. Klasse kollektiv gewählten Thema?

Hier die Zitate zweier Schülergruppen:
"Die Idee entstand durch einen Stichwortzettel zum Thema „Überflüssiges an der Schule“. Auf dem Zettel war notiert „Türkisch sprechen an einer deutschen Schule“. Wir wollten das nicht so stehen lassen und einigten uns darauf, ein Projekt zu entwickeln, welches zeigen soll, was dadurch passieren könnte."

"Als wir mit dem Projekt angefangen haben, wurden Vorschläge für „Überflüssiges an der Schule“ an die Tafel gebracht. Unsere Gruppe hat sich auf das Thema „Lehrersprüche“ geeinigt."

Ausgehend von der thematischen Clusterbildung operieren die Schülerinnen und Schüler mit Begriffen und setzen diese bildhaft um. In Kompositionen und Arrangements aus Alltagsmaterialien transformieren sie diese über die Stufe des Modells und des Objektbaus in die zeitgenössische Kunst in Form einer Rauminstallation.

"Wir sind mit unserem Projekt wirklich zufrieden, weil alles gut geklappt hat. Mit den Lehrersprüchen sind wir nicht so ganz zufrieden, weil wir nur 3 verschieden Lehrer zum interviewen gefunden haben.
Das eigentlich Thema „Rauminstallation“ ist uns nicht geglückt, da es zu viele verschiedene Themen gab und es dadurch keinen Zusammenhang mehr gibt.
An unserem Projekt selbst finden wir nichts überflüssig, da wir nur das umgesetzt haben, was wir uns vorgestellt haben."

Überflüssiges in der Schule
Adresse

Fritz - Karsen - Schule
Onkel-Bräsig-Straße 76
12359 Berlin

Webseite
www.fritz-karsen.de

Kontakt
Anett Lau

Laufzeit

1. Okt 2009 - 15. Feb 2010


Erstellt von

Anett Lau


Details
Begleitperson
Ja - ganzzeitig
Kosten

Kostenlos

Teilnehmerzahl
25
Barrierefrei
Nicht definiert

Bezirk

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Projektform

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!