Navigation Kulturelle Bildung

Tarifbeschäftigte/r Kommunale Galerie Berlin (Bereich Kulturelle Bildung)

Arbeitsgebiet:
Bildungs- und Vermittlungsarbeit für Kinder- und Jugendliche und andere Gruppen aus unterschiedlichen Interessenbereichen in der Kommunalen Galerie Berlin

Entwicklung von Konzeptionen und Koordinierung kunst- und kulturpädagogischer Angebote, insbesondere:
• Entwurf und Durchführung von Projekten, Workshops, Tagungen und Sonderveranstaltungen
• Enge Zusammenarbeit und eigenverantwortlicher Aufbau und Pflege des Netzwerks Schulen, Freizeiteinrichtungen und anderen Bildungs- und Sozialeinrichtungen
• Individuelle Fachberatung von Projekten kultureller Bildung für Akteure aus der Kunst und Kultur
• Eigenständige Leitung und Weiterentwicklung des außerschulischen Lernortes ATELIER in der Kommunalen Galerie Berlin
• Inhaltliche Konzeption, Präsentation und Durchführung der Bildungs- und Vermittlungsangebote für alle Altersklassen, alle Jahrgangsstufen aller Schultypen und alle Besuchergruppen in der Kommunalen Galerie Berlin
• Zielgruppenspezifische und kunstwissenschaftliche Vermittlung an den ausgestellten Werken der Wechselausstellungen in der Kommunalen Galerie Berlin
• Durchführung von Informationsveranstaltungen für Lehrer, Referendare und angehende Sozialpädagogen
• Teilnahme am „Runden Tisch kulturelle Bildung Charlottenburg-Wilmersdorf“ für den Fachbereich Kultur
• Konzeption und Durchführung von Führungsmodulen und Veranstaltungsreihen zu den Angeboten der Kommunalen Galerie Berlin
• Planung und Kuratierung von Ausstellungen im ATELIER und in der Kommunalen Galerie Berlin
• Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
• Beantragung von Drittmittelanträgen (Kultur macht Stark!), Konzeption und Realisierung zielgruppenorientierter Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Kultur- und Bildungspartnern, inklusive der erforderlichen Mittelakquise und -bewirtschaftung sowie Evaluation
• Eigenverantwortliche Einarbeitung, Anleitung und Betreuung von Praktikanten sowie freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Anforderungen:

Formale Anforderungen:
• Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder vergleichbarer Abschluss) in Kultur- und Kunstpädagogik, Kultur- und Kunstvermittlung oder Kulturwissenschaft
• nachgewiesene praktische Berufserfahrung in der Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Kunstmuseen oder anderen Kultureinrichtungen

Fachliche Kompetenzen:
Unabdingbar sind fundierte praktische Erfahrungen in der Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Kunstmuseen oder vergleichbaren Kultureinrichtungen und praktische Erfahrungen in der kulturellen Bildung sowie gute Fremdsprachenkenntnisse (Englisch und eine weitere Fremdsprache).
Sehr wichtig sind fundierte Kenntnisse des Berliner Kulturnetzwerkes kulturelle Bildung, Kenntnisse der administrativen Grundlagen (Landeshaushaltsordnung (LHO), Berliner Haushaltsrecht, Zuwendungsrecht, Mittelakquise) sowie gute PC-Anwendungskenntnisse der Standardsoftware (Word, Excel etc.).
Wichtig sind Erfahrungen im Projektmanagement sowie Kenntnisse über Aufbau- und Ablauforganisation der Berliner Verwaltung.

Außerfachliche Kompetenzen:
Unabdingbar sind ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Engagement, eine hohe Belastbarkeit, ein sicheres Kommunikationsverhalten, eine konstante Kundenorientierung sowie eine klare mündliche und schriftliche Ausdrucksweise.
Sehr wichtig sind die Fähigkeit zum strukturierten Arbeiten, ein vertrauensvolles Kooperationsverhalten und ein ausgeprägtes Teamverhalten.
Wichtig sind eine organisierte Zeiteinteilung, Lernbereitschaft sowie ein schnelles und folgerichtiges Auffassungs- und Urteilsvermögen.

Anforderungsprofil:
Das Anforderungsprofil kann im Internet und im Intranet der Berliner Verwaltung unter http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/ausschreibungen/stellenangebote/ eingesehen beziehungsweise bei Bedarf bei PG 13 angefordert werden.

Bewerbungsfrist: 17.11.2017

Bewerbungsanschrift:
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin
Abteilung Personal, Finanzen und Wirtschaftsförderung
PG 13
Otto-Suhr-Allee 100
10585 Berlin

Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungen sind mindestens mit tabellarischem Lebenslauf, einer Aufstellung der bisherigen Tätigkeiten und geeigneten Nachweisen zu den formalen Anforderungen, innerhalb von drei Wochen nach Veröffentlichung im Amtsblatt, unter Angabe der Kennzahl an die oben genannte Bewerbungsanschrift oder an die im Kontaktfeld hinterlegte E-Mail-Adresse zu richten.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes auch eine aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als 12 Monate) zu berücksichtigen. Soweit eine entsprechende dienstliche Beurteilung nicht vorliegt, wird darum gebeten, deren Erstellung zu veranlassen und den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, mit der Bewerbung ihr Einverständnis zur Einsicht in die Personalakte (unter Angabe der Personalakten führenden Stelle) zu erklären. (Vordruck Einverständniserklärung )

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Bewerberinnen / Bewerber, die bereits im öffentlichen Dienst des Landes Berlin tätig sind, bitten wir um Angabe des eigenen Stellenzeichens zu Führung des bewerbungsrelevanten Schriftwechsels über den Dienstpostverkehr.

Hinweise:
Für die Bewerberauswahl wird ggf. ein schriftlicher Vortest vor einem eventuellen Vorstellungsgespräch durchgeführt.

Im Auswahlverfahren sind gemäß § 47 Landeshaushaltsordnung (LHO) vorrangig Beschäftigte im Personalüberhang des Landes Berlin zu berücksichtigen.

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Anerkannt schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten oder Ähnliches), können nicht erstattet werden.

Dienststelle:
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin
Abt. Jugend, Familie, Bildung, Sport und Kultur
Amt für Weiterbildung und Kultur
FB Kultur

Berufsfeld: Kunst und Kultur

Laufbahngruppe: Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)

Bezeichnung: Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter

Entgeltgruppe: 9

Besetzbar ab: sofort

Befristung: unbefristet

Kennzahl: 114/17

Vollzeit / Teilzeit: Nur Teilzeit

Zusatz:
Stellenumfang: 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Tarifbeschäftigte/r Kommunale Galerie Berlin (Bereich Kulturelle Bildung)
Kommunale Galerie Berlin


Kontakt
Frau Aicher (PG 13)
Telefon
030 / 9029-12296

Bezirke

Typ
  • Biete

Kategorie
  • Jobs