Navigation Kulturelle Bildung

WERKSTATT - TENSION RELEASER

Räumliche Strukturen beeinflussen unsere
Bewegungen, Blicke, Begegnungen, unsere
Gefühle und unser Verhalten. Materialien und
Formen transportieren Spannung und Gegenspannung,
Gewimmel und Kollaps, Hartes
und Weiches, Unbewegliches und Elastisches,
Vertikales und Horizontales.
In der Streitbauten-Werkstatt entsteht mit
den Künstler*innen und Architekt*innen Aïcha
Diallo und Lorenzo Sandoval eine Kollektivskulptur:
ein gemeinsam gebauter Raum mit
spitzen Ecken, sanften Nischen, wackelnden
Gliedern und wehenden Flächen – oder was
stellst du dir vor?
Wie fangen wir an? Welches Teil kommt wo
hin? Was hält sich woran fest oder stößt sich
ab? Wo und wie findet jede*r einen Platz im Gemenge?
Jedes neue Modul verändert das kollektive
Raumgefüge.
STREITBAUTEN ist ein partizipatives Kunst- und
Architekturprojekt und richtet sich an junge
Menschen zwischen 12–27 Jahren. Die Werkstattserie
in Kooperation mit dem interkulturellen
Treffpunkt Fresh 30 und dem RückertGymnasium
untersucht, baut und nutzt Architekturen
als soziale Formen.

Die Werkstatt findet bei D i s t r i c t Berlin (Bessemerstraße 2-14, Berlin 12103)
auf Deutsch und Englisch
statt. Die Teilnahme
ist kostenlos. Anmeldung
erforderlich, bitte per Mail
an caring-for-conflict@
queer-institut.de.
Weitere Infos auf
district-berlin.com.

WERKSTATT - TENSION RELEASER
Poster für die Werkstatt Tension Releaser


Kontakt
Janine Halka
Telefon
0176 700 35904

Bezirke

Typ
  • Biete

Kategorie
  • Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung