Navigation Kulturelle Bildung

11. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Die Corona-Pandemie beeinflusst auch die Vorbereitungen für die 11. Berlin Biennale. Der vierte Teil war ursprünglich vom 13. Juni bis 13. September 2020 geplant und findet nun vom 5. September bis zum 1. November 2020 statt.

Die 11. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst wird von María Berríos, Renata Cervetto, Lisette Lagnado und Agustín Pérez Rubio kuratiert. Das generationsübergreifende, sich als weiblich identifizierende Team südamerikanischer Kurator*innen setzt auf eine Zusammenarbeit, in der jede einzelne Stimme der kuratorisch Verantwortlichen zum Ausdruck kommt. Sie stellen sich die kommende Ausgabe als eine Folge gelebter Erfahrungen vor, die sich prozesshaft entwickelt. Mit exp. 1, exp. 2 und exp. 3 unternehmen sie zwischen September 2019 und Mai 2020 den Versuch, nachhaltige Beziehungen aufzubauen. Dabei möchten sie nicht nur von den teilnehmenden Künstler*innen und Projekten lernen, sondern auch von der Stadt Berlin und ihren Bewohner*innen.
Ausgangspunkt ist die unmittelbare Umgebung von ExRotaprint in Berlin-Wedding. Nichts ist vollständig, alles kann sich bewegen und verändern. Der Epilog der 11. Berlin Biennale diese Erfahrungen an mehreren Ausstellungsorten in der Stadt zusammen: 11. Berlin Biennale c/o ExRotaprint, daadgalerie, Gropius Bau und KW Institute for Contemporary Art.

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie 1x pro Monat über News aus der Kulturellen Bildung, aktuelle Ausschreibungen und sonstige Termine. Bleiben Sie auf dem Laufenden!