Navigation Kulturelle Bildung

Ander(e)s Erzählen – Vielfalt in der Kinder- und Jugendliteratur

Veranstaltung mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache

Der Geschäftsbereich Kulturelle Bildung von Kulturprojekte Berlin lädt zu einer Lesung und einem gemeinsamen Diskussionsabend zum Thema „Vielfalt in der Kinder- und Jugendliteratur“ ein.

Lesen und Schreiben sind universelle Grundrechte. Doch nicht alle Bücher sind auch für alle zugänglich: Zum  einen ist nicht jedes Buch in Bibliotheken kostenfrei verfügbar, in Braille gedruckt oder in leichter Sprache verfasst. Blinde oder sehbehinderte Kinder kommen oftmals erst mit Schuleintritt mit Büchern in Kontakt, da taktile Bilderbücher teuer und selten sind. Zum anderen bleiben Menschen mit Rassismuserfahrungen, mit Behinderung und auch Kinder und Jugendliche gerade in Fragen der (Selbst-)Repräsentation viel zu oft außen vor: Geschichten mit Schwarzen Jugendlichen oder Kindern im Rollstuhl als Hauptfiguren sind in deutschen Buchhandlungen schwer zu finden. Diese Tatsachen haben auch die immer noch bestehende mangelnde Diversität innerhalb der Autor*innenschaft zur Folge.

Bei der Veranstaltung sollen die beiden Ebenen – Zugänglichkeit von und Repräsentation in Büchern – zusammengeführt werden, um sich einem umfassenderen inklusiven Verständnis von Literatur anzunähern: Wie lässt sich die Vielfalt unserer Gesellschaft auch in Kinder- und Jugendliteratur abbilden? Welche Vorbilder gibt es in Büchern für junge Menschen bereits und welche fehlen?  Wie können Pädagog*innen und Kulturschaffende Kinder- und Jugendliche dabei unterstützen, sich mit marginalisierten Perspektiven auseinanderzusetzen und selbstbestimmt ihre Geschichten mit eigenen Ausdrucksmitteln zu erzählen? Wie lassen sich Zugänge zu einem solchen Erzählen, z.B. durch leichte Sprache oder Audiodeskription, schaffen? 

Programm

18:30    Einlass

19:00    Begrüßung

CORINNA SCHELLER
Leitung Abteilung Kulturförderung, Museumsdienste und Beratung, Kulturprojekte Berlin

19:10    Lyriklesung

Gedicht „Leistung“
KATRHIN DINGES 

19:20    Podiumsdiskussion 

MUNA AIKINS
Beauftrage für Inklusion und Intersektionalität, EOTO e.V.
Freie Trainer*in, I-Päd

SUSE BAUER
Illustratorin und Projektleitung, KIMBUK – Das erste vielfältige Kinderbuchfestival in Deutschland

GREGOR STRUTZ
Geschäftsführer, inkl. Design

KATRHIN DINGES
Lyrikerin, Tänzerin und Kulturvermittlerin

Moderation

MARWA AL-RADWANY
Teamerin für Politische und Kulturelle Bildung

Mehr Informationen zu Personen und Projekten

Team
JUSTINE DONNER, ANDREA WENGER

Eine kostenfreie Veranstaltung im Rahmen der Reihe Wildes Palais.

Um Anmeldung wird gebeten bis einschließlich 10.05.2019. Zum Anmeldeformular.

Das PODEWIL ist bedingt barrierefrei. Zugang über Rampe und Fahrstuhl, Unterstützung bei Türöffnung möglich. Ein barrierefreies WC und eine Rampe in den Hof sind vorhanden. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne unter Tel 030 247 49 700.

Wir möchten darauf hinweisen, dass bei der Veranstaltung zu Dokumentationszwecken Fotoaufnahmen gemacht werden. 

„Ander(e)s Erzählen – Vielfalt in der Kinder- und Jugendliteratur“  ist eine Veranstaltung des Geschäftsbereichs Kulturelle Bildung. Der Geschäftsbereich Kulturelle Bildung ist ein Projekt der Kulturprojekte Berlin GmbH, gefördert mit Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Hier finden Sie die Einladung zum Download und die Veranstaltung auf Facebook.

Ander(e)s Erzählen – Vielfalt in der Kinder- und Jugendliteratur
Kulturprojekte Berlin
Datum und Uhrzeit

16. Mai 2019 , 19:00


Veranstaltungsort
Kulturprojekte Berlin GmbH
Klosterstraße 68
10179 Berlin

Barrierefreiheit

Keine Angabe zur Barrierefreiheit


Bezirke

Art

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!