Navigation Kulturelle Bildung

Aquatic 3000

Eine choreografische Praxis wird als Instrument zur Entwicklung von Visionen zukünftiger
Gemeinschaften auf der Grundlage von "wässrigen Beziehungen" vorgeschlagen. Tanz und Körperübungen werden zu Möglichkeiten, die Ausübung von Solidarität, Empathie und sozialem Engagement zu ermöglichen. Durch Choreographie lernen wir das Netz der Interdependenzen und Mitverantwortlichkeiten in der Welt kennen, das wir mit anderen - Menschen und Nicht-Menschen - teilen.
Eine Projekt von Julek Kreutzer und Kasia Wolinska (Künstlerische Leitungen und Choreographie) mit Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klasse der Friedensburg-Oberschule in Berlin.
Die Präsentation wird im Rahmen der Schulfest am 18. Juni 2019 stattfinden (nähere Informationen in Mai).

Datum und Uhrzeit

18. Jun 2019


Veranstalter

Tänzer ohne Grenzen e.V.

taenzerohnegrenzen.wordpress.…


Barrierefreiheit

Keine Angabe zur Barrierefreiheit


Erstellt von

Be van Vark


Kosten

Kostenfrei


Bezirke

Art

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!