Navigation Kulturelle Bildung

Arm vs. Reich Eine Produktion von TIKIJU (Theaterimprovisation mit Kindern und Jugendlichen)

Zwei Dienerinnen leiden unter ihren schlechten Arbeitsbedingungen. Ihre reiche Arbeitgeberin bezahlt ihre Gehälter schon einige Monate nicht mehr. Doch die Dienerinnen kämpfen um ihre Rechte. Der Streit eskaliert, bis die Polizei kommen muss. Die eitle Dame muss ihre Wohnung verlassen, weil sie die Miete schon lange nicht bezahlt hat. Die Hausbesitzerin überlässt die Wohnung den armen Frauen. Aus Mitleid mit dem Schicksal der Dame erlauben die armen Frauen ihr, bei ihnen zu wohnen und für sie zu arbeiten. Wer ist jetzt arm und wer ist reich? Ein respektvolles Miteinander macht das Leben menschlicher, denken die ehemaligen armen Frauen. Und krönen ihre Entscheidung mit einem gemeinsamen Tanz.

* Vor der Aufführung liest ein Mädchen ein Gedicht zum Thema Respekt vor

Regieassistenz: Marianne Klute
Regie: Boboy Simanjuntak

Mit freundlicher Unterstützung von
Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln von Berlin,
Mitarbeiter*innen des Landesbetriebes für Gebäudebewirtschaftung Berlin
in Haarlemerstr. 89, 12359 Berlin,
Bündnis Neukölln,
Evangelischer Kirchenkreis Neukölln,
Berliner Stadtmissionsgemeinde Britz


Besonderheiten

Improvisationstheater basierend auf einer Geschichte, die sich die Kinder überwiegend selbst ausgedacht haben. Diese Kinder haben in Deutschland Zuflucht gesucht.

Arm vs. Reich
®TIKIJU2019
Datum und Uhrzeit

12. Jul 2019 , 17:00 - 18:00


Adresse
Berliner Stadtmissionsgemeinde Britz - Berlin
Malchiner Straße 73
12359 Berlin

Barrierefreiheit

Keine Angabe zur Barrierefreiheit


Erstellt von

Boboy Simanjuntak


Kosten

Eintritt frei! Spenden erwünscht


Bezirke

Art

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!