Navigation Kulturelle Bildung

Singen und Musizieren in der Grundschule Berufsbegleitende Fortbildung für fachfremd Musik unterrichtende Pädagoginnen und Pädagogen (Klassen 1 bis 4)

Sie unterrichten fachfremd Musik?
Sie wünschen sich Basiswissen und neue Ideen für das gemeinsame Musizieren im Unterricht?
Sie möchten im Umgang mit Ihrer eigenen (Sing-)Stimme sicherer werden?

Die einjährige berufsbegleitende Fortbildung richtet sich an GrundschulpädagogInnen, die im Land Berlin ohne Schulmusik-Ausbildung in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 Musik unterrichten. Ziele der Fortbildung sind das Training der stimmlichen und musikalischen Fertigkeiten der TeilnehmerInnen und deren Übertragung auf die Planung und Durchführung ihres Musikunterrichts. Neben den fünf Fortbildungstagen fördern wöchentliches gemeinsames Singen und eine einmalige professionelle Stimmberatung das Selbstbewusstsein im Umgang mit der eigenen Stimme.

Inhalt
Die Fortbildungsinhalte orientieren sich am Berliner Lehrplan Musik für die Jahrgangsstufen 1 bis 4. Folgende Basisthemen werden behandelt:
• Stimmbildung
• Ensembleleitung
• Notationsgrundlagen
• Elementares Instrumentalspiel
• Liedbegleitung mit Bewegung, Bodypercussion und Instrumenten
• Neues Liedrepertoire

Ergänzend liegen besondere Schwerpunkte auf:
• Stimmpflege
• Dirigiertechnik
• Nutzung digitaler Medien
• Tanz und Bewegung
• Stimmimprovisation

Termine
Fünf Fortbildungstage im Schuljahr 2018/2019, wahlweise Mittwoch oder Donnerstag von 9:00-16:30 Uhr:

• 19./20. September 2018
• 07./08. November 2018
• 05./06. Dezember 2018
• 16./17. Januar 2019
• 03./04. April 2019
(Änderungen vorbehalten)

Wöchentliches gemeinsames Singen im Schuljahr
2018/2019 (außerhalb der Schulferien):
Wahlweise Mittwoch oder Donnerstag von 17:00-18:30 Uhr, Beginn am 05./06. September 2018

Individuelle Stimmberatung:
Einmalig nach Absprache

Bitte entscheiden Sie sich bei der Anmeldung für die Mittwochs- oder Donnerstagsgruppe.


Besonderheiten

Gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Die Fortbildung ist gemäß § 11 Ab. 1 BiUrlG als Bildungsveranstaltung anerkannt.