Navigation Kulturelle Bildung

SOUND OF FEMINISM

Ein Musikprojekt der akademie der autodidakten

Wer sind Deine feministischen musikalischen Ikonen? Teilst Du Deine Lieblingsmusik mit uns? Welche Liedtexte empowern Dich? Wie verbindest Du Womanhood und Musikmachen? Warum müssen feministische Kämpfe solidarisch sein und warum müssen sie sich nicht nur gegen die Diskriminierung von weißen Frauen wenden, sondern von allen Frauen: Schwarzen Frauen, Frauen of Color, ökonomisch benachteiligten, Transgender-Frauen, lesbischen, bisexuellen und Frauen mit Disabilities?

In dem Musik- und Performanceprojekt Sound of Feminism haben sich junge postmigrantische, queere und BPOC-Frauen* mit den Musikerinnen* Isabel Gonzalez Toro und Christine Seraphin über diese Fragen ausgetauscht. Sie haben gejammt und musikalische und lyrische Experimente veranstaltet. Und schließlich ihre eigenen Kompositionen und Lyriks produziert. Das Debut der Performance im Skandal-Club war ausverkauft und jetzt kommen sie für zwei Abende ins Ballhaus Naunynstraße!

Projektleitung: Isabel Gonzalez Toro & Christine Seraphin
Von und mit: Jule Lagoda, Irene M. Montañez, Marie Julienne Noguera, Sofia Ocherednaya, SILVA, Amaralina Schmidt, Lara Rosa Pauline & Júlia Puértolas Turón

Eine Produktion der akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstraße. Erstproduktion unterstützt mit Mitteln des Bezirkskulturfonds und Mitteln der Projektförderung des Bezirkes Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin.

********************

Who are your feminist music icons? Will you share your favourite music with us? What kinds of lyrics empower you? How do you combine womanhood and making music? Why do feminist struggles need to be an act of solidarity and why do they need to not only combat the discrimination of white women but of all women: Black women, women of color, the economically disadvantaged, transgendered women, lesbian, bisexual women and women with disabilities?

In the music and performance project Sound of Feminism, young post-migrant, queer and BPoC women* exchanged their views on these issues with the musicians Isabel Gonzalez Toro and Christine Seraphin. They were jamming together and were experimenting with music and lyrics.
The debut performance at the youth club Skandal was sold out and now they come for two nights to Ballhaus Naunynstraße!

Project management: Isabel Gonzalez Toro, Christine Seraphin
Created by and featuring: Jule Lagoda, Irene M. Montañez, Marie Julienne Noguera, Sofia Ocherednaya, Lara Rosa Pauline, SILVɅ, Amaralina Schmidt, Júlia Puértolas Turón

A production of the akademie der autodidakten at Ballhaus Naunynstraße. First production supported by means of the district cultural fund and funds of the project promotion of the district Friedrichshain-Kreuzberg of Berlin.

SOUND OF FEMINISM
© Zé de Paiva
Datum und Uhrzeit

22. Mai 2019 , 20:00 - 21:00

23. Mai 2019 , 20:00 - 21:00


Veranstaltungsort
Ballhaus Naunynstraße
Naunynstraße 27
10997 Berlin

www.ballhausnaunynstrasse.de/…


Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang/Rollstuhlgerecht


Kosten

5/3 Euro


Bezirke

Art

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!